Sie sind hier:

Nordic-Walking

Nordic-Walking

Durch das bundesweite Motto “Treffpunkt Wald”, dem sich die Niedersächsischen Landesforsten angeschlossen haben, werden seit 2006 in Bad Grund durch die Revierförsterei Bad Grund an zwei Wochenenden im Jahr geführte Nordic-Walking-Touren angeboten.
Den Anfang macht im Mai der “Blütenlauf”. Auf malerischen Wegen geht es vorbei an blühenden Rhododendron-Sträuchern und durch exotische Wälder im Forst-Arboretum. Geboten werden den Nordic-Walkern vielfältige Natureindrücke zur Frühlingszeit, wie man sie sonst in Europa so kompakt kaum erleben kann.
Im Herbst kommt dann der “Indian-Summer-Lauf” dazu, bei dem man im Forst-Arboretum eine Laubfärbung erleben kann, wie es sie sonst nur in Nordamerika zu erleben gibt.
Start und Ziel für die Touren ist der Sportpark Teufelstal in Bad Grund. Durch den Deutschen Skiverband lizensierte Nordic-Walking-Übungsleiter begleiten die ingesamt 5 unterschiedlichen Touren mit einer Länge von 10 bis 15 km. Je nach Strecke sind teils über 200 Höhenmeter zu bewältigen, es gibt aber auch fast ebenerdige Touren für sportlich nicht ganz so aktive Nordic-Walker.
Tipps zur Technik und Laufstrecke werden gegeben. Eines haben die Touren allerdings gemeinsam: Es geht durch eine in Deutschland in dieser Form einzigartige Landschaft, die auf Grund der Vielfalt der Pflanzen und Bäume oft auch liebevoll als “Baumzoo” bezeichnet wird.
Das besondere Erlebnis für den Frühaufsteher und sportlich versierten Läufer ist die Sonnenaufgangstour ca. ab 6.00 Uhr (je nach Jahreszeit) mit einer Länge von 15 km.
Die 10-km-Tour führt direkt ins Forst-Arboretum mit Gehölzen aus aller Welt und (im Frühjahr) blühenden Rhododendren in riesiger Farbenpracht.
Die 15-km-Sonnenuntergangstour führt zusätzlich über den sagenumwobenen Iberg, bei dem man (ebenfalls im Frühjahr) den Knoblauch des Bergmannes, den Bärlauch, in seiner Blüte riechen kann. Ein Highlight ist sicherlich der Sonnenuntergang, den man in einer einzigartigen Naturstimmung aus dem Arboretum heraus erleben kann.
Die Touren sind so ausgesucht, dass die Sportler auch auf häufig wechselnden Untergründen laufen werden. Mal weich über Gras, Laub oder Rindenmulch, mal fest über Schotter oder Erdwege. Trampelpfade führen zwischen Mammutbäumen hindurch gemäß dem Grundsatz “körperliche Fitness mit intensivem Naturgenuss”.
Ab und an führt dann der Weg vorbei an “bergbauhistorischen Spuren”, wie Wassergräben, Förderturm und Lichtlöchern alter Schächte. In Bad Grund, der ältesten der ehemals sieben Harzer Bergstädte, gab es noch bis Ende des letzten Jahrtausends aktiven Erz-Bergbau.
Es stehen unterschiedliche Touren zur Auswahl - von acht bis einundzwanzig km (Halbmarathon) ist für jeden etwas dabei. Die einzelnen Touren finden Sie auf dem Anmeldeformular
Auch wer die Nordic-Walking-Region um Bad Grund auf eigene Faust erkunden will, hat dazu beste Voraussetzungen auf gut ausgeschilderten Wanderwegen.
Unabhängig davon steht das Trainerteam des Forst-Arboretum Bad Grund der Niedersächsischen Landesforsten GANZJÄHRIG für individuelle Gruppentouren durch das Bad Grundner Nordic-Walking-Revier zur Verfügung.
Bei Interesse bitte bei Revierförster Dietmar Mann (Tel. 0171/5658517), oder bei Olaf Kistner (Tel. 05327-2441)

Sie müssen Ihren Flash-Player aktualisieren.

Klicken Sie hier, um Ihren Flash-Player zu aktualisieren.